head-pubA.jpg

Gedächtnissprechstunde
des Klinikums Fulda

Pacelliallee 4, 36043 Fulda

Ihr Ansprechpartner: 

Frau M. Sc. Psych. Annika Wittig

Telefon: 0661 / 84 5734
Telefax: 0661 / 84 5722

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.klinikum-fulda.de

 

Wir stellen uns vor:

Menschen, die unter Merkfähigkeitsstörungen oder Einschränkungen der geistigen Leistungsfähigkeit leiden, können sich zur ambulanten Abklärung in unserer Gedächtnissprechstunde vorstellen. Wir führen mit Ihnen und ggf. Ihren Angehörigen ein psychologisches/ärztliches Gespräch. Zur diagnostischen Abklärung führen wir standardisierte, testpsychologische Untersuchungen durch. In unsere Diagnostik fließen die Ergebnisse bildgebender Verfahren und der Laboruntersuchungen mit ein. Abschließend sprechen wir eine Empfehlung zur weiteren Behandlung aus.

Einzugsgebiet:

Landkreis Fulda

Schwerpunkte der Diagnostik:

  • Differentialdiagnostik kognitiver Störungen
  • Früherkennung von Demenzen
  • ärztliches Gespräch und neurologisch-psychiatrische Untersuchung
  • neuropsychologische Testung
  • Laboruntersuchungen und Liquordiagnostik (stationär)
  • Bildgebung (MRT, CT, PET, SPECT)
  • EEG

Schwerpunkte der Therapie:

  • Therapieempfehlungen für den Hausarzt
  • Verlaufsuntersuchungen und Therapiekontrolle
  • Aufklärung und Information von Patienten und Angehörigen
  • Möglichkeit der Beratung durch den Sozialdienst und die aufsuchende Fachpflege
  • medikamentöse Therapie

Was Sie mitbringen sollten

  • Überweisung vom Hausarzt
  • ärztliche Untersuchungsbefunde
  • aktueller Medikamentenplan
  • ggf. Brille, Hörgerät, Gehilfen
  • ggf. Angehörige, Betreuer oder andere Begleitpersonen

 

Zur Internetseite der Gedächtnissprechstunde des Klinikums Fulda

A   A   A

Ihr Ansprechpartner:

Pflegestützpunkt
Landkreis Fulda
Herr Martin Kersting
Telefon: 0661 / 6006-8782
E-Mail: Martin.Kersting
@landkreis-fulda.de

Internet:
pflegestuetzpunkt-fulda.de

Termine & Veranstaltungen:
für pflegende Angehörige und betroffene Personen

2. Ebersburger Seniorentreffen

Freitag, 21. September 2018, ab 14 Uhr
Bürgerhaus Ried
Einladung

3. Demenz-Info-Tag "Gemeinsam geht es besser"

22.09.2018, 10 – 14 Uhr
Aula der Dalbergschule, Fulda
Schirmherr: Dr. Wingenfeld
Info-Stände und Vorträge
10.00 Uhr
Begrüßung und Grußworte
10.30 Uhr
Vortrag „Wir machen das Beste draus – Umgang mit
Herausforderndem Verhalten", Frau Wittig, Dr. Kießling, Klinikum Fulda
11.15 Uhr
Vortrag „Motorisches und mentales Training für Menschen mit Demenz", 
Frau Hell-Rest, Tagespflege Immanuel Haus Bethanien
11.45 Uhr
Information und Austausch an den Ständen
14.00 Uhr
Schlusswort
> Weitere Infos und Kontakt

> Alle Termine

– Rat und Hilfe für Menschen mit einer Demenzerkrankung und deren pflegende Angehörige –
Das DemenzForum-Fulda ist eine Initiative von der Stadt und dem Landkreis Fulda